Ausflugsziele

Raus in die Natur – das fällt bei all den Naturschutzgebieten und Naturwaldreservaten im Spessart nicht schwer. Entdecken Sie die ältesten Waldnaturschutzgebiete Bayerns und staunen Sie über die Schönheiten, die unsere Natur hervorbringt.

Wandern, Erleben, Genießen. Der Spessart ist reich an schönen Ausflugszielen. Wir haben einige kleine Wanderungen in oder durch den Staatswald für Sie zusammengestellt.

Triftdamm bei Waldaschaff

Der Triftdamm im Autenbachtal oberhalb Waldaschaff wurde in den Jahren 1733 bis 1750 durch die Forstverwaltung des Kurfürstentums Mainz errichtet. Er ermöglichte den Holztransport bis Goldbach. Obwohl mitten in einem Waldgebiet gelegen, ist das direkte Umfeld des Dammes mit einer reichhaltigen Flora gesegnet.

[Weiter lesen...]

Kulturweg an der Kahlquelle in Kleinkahl

Die Landschaft um die Kahlquelle wirkt heute weitgehend unberührt und abgelegen. Sie ist aber das Ergebnis einer Jahrhunderte langen Nutzung durch den Menschen. Eine Wanderung auf dem europäischen Kulturweg in Kleinkahl ist auch ein Spaziergang in die Vergangenheit des Spessart. 

[Weiter lesen...]

Burgruine Schönrain

Das Kloster Schönrain wurde erstmals um 750 n. Chr. erwähnt und bot im Laufe der Jahrhunderte Mönchen und Adeligen Unterkunft. Nach der Zerstörung des Klosters im Bauernkrieg 1525 bauen die Grafen von Rieneck das Kloster schlossähnlich wieder auf. 

[Weiter lesen...]

Rundwanderweg Emmerichsthal

Emmerichsthal ist erstmals im 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Benannt ist die kleine Ortschaft nach dem Fürstbischof Emmerich von Breidbach. Die gut erhaltene Glashütte im Steinbachtal entstand Mitte des 18. Jahrhunderts. Sie wurde mit dem Holz der umliegenden Wälder betrieben.

[Weiter lesen...]

Königer Eichen

Die Königer Eichen sind über vierhundert Jahre alte  HUTE-Eichen  auf einer Fläche von ca. 1,1 Hektar. Sie sind ein Relikt aus dem Mittelalter, wo große Teile des Spessarts  noch als Waldweide genutzt wurden. Die Menschen im Spessart trieben ihr Vieh, meist Schweine, Rinder und Ziegen. 

[Weiter lesen...]

Wanderung zur alten Glashütte am Birkberg

Am Waldrand und Fuße des Birkbergs wurden  vor einigen Jahrzehnten auf einem kleinen Plateau die Überreste einer alten Glashütte entdeckt. Eine zugewachsene Stützmauer und ein mit Glasschmelz überzogenen Brocken fielen einem Beobachter ins Auge.

[Weiter lesen...]

Wanderung von Lichtenau zur Sandkaute

Vom Weiler Lichtenau geht es durch schöne Buchenwälder auf der Lichtenauer Bergstrasse langsam ansteigend zur Sandkaute. Kurz vor dem Ziel können sie nach Westen einen schönen Ausblick Richtung Weibersbrunn genießen und den Kugelbaum entdecken.

[Weiter lesen...]

Der Breitsee: Wandern im Mühlengrund

Der Breitsee ist ein kleiner See, der in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts angelegt wurde, um Hölzer optimal lagern zu können, bevor sie abtransportiert wurden. Am östlichen Rand des Breitsees errichtete man eine lange Buntsandsteinmauer, in der der Quellzufluss gefasst ist.

[Weiter lesen...]