Brennholz im Spessart

Brennholz

Haben Sie sich auch schon gefragt, ob man dieses aufgestapelte Holz an der Waldstraße vielleicht kaufen kann? Und ob es möglich ist, sein Brennholz selbst zu schlagen? Ja und ja. Unsere Forstbetriebe im Spessart bieten Brennholz in begrenztem Umfang an, sowohl zum selber Ernten als auch aufgearbeitetes Holz. Wir versorgen private Kaminliebhaber ebenso wie die großen Sägewerke und Biomasseheizkraftwerke und belassen gleichzeitig aus Naturschutzgründen ausreichend Totholz im Wald, um Lebensräume für Pilze, Insekten und Pflanzenarten zu erhalten.

Mit Holz heizen

Brennholz ist schon längst kein Nischenprodukt mehr. Die Nachfrage nach dem begehrten Rohstoff Holz ist in Zeiten knapper werdender fossiler Energieträger und der Energiewende stark gestiegen. Neben vielen neu errichteten Biomasseheiz(kraft)werken ist auch die Zahl der Scheitholz- und Pelletheizungen in Deutschland sprunghaft angewachsen. Der Nachfrage steht ein allenfalls gleichbleibendes Angebot gegenüber. Wir können maximal das nutzen, was jährlich nachwächst.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Holz ein klimafreundlicher Brennstoff ist. Bäume entziehen der Atmosphäre während des Wachstums Kohlendioxid und speichern es. Beim Verbrennen wird maximal die Menge an CO2 freigesetzt, die zuvor gespeichert wurde. Man bezeichnet deshalb Holz auch als klimaneutralen Brennstoff.

Falls Sie sich für den Erwerb von Brennholz interessieren, wenden Sie sich bitte an einen unserer Forstbetriebe oder nutzen Sie unser Brennholzportal.

Brennholz-Tipps

  • Gespaltenes Brennholz schnell unter Dach bzw. ins Trockene bringen.
  • Kleine Scheite benötigen nur die Hälfte der Trockenzeit.
  • Wenn das frische Brennholz schnell trocken werden soll, empfiehlt sich eine rundum luftige und sonnige Lagerung.
  • Mindestens eine Seite des Brennholzes sollte Wind und Sonne ausgesetzt werden.
  • Decken Sie das Brennholz von oben mit Abstand zum Holz ab. Verwenden Sie Unterleger als Abstand zum Boden bzw. Erdreich.
  • Stapeln Sie Ihr Brennholz nicht direkt an einer Hauswand. Eine Lücke zwischen Brennholz und Wand lässt die Luft ans Holz und beschleunigt das Trocknen.