Waldtag am Forstbetrieb Heigenbrücken

Land-Art zum Abschluss des Waldtags im Forstbetrieb Heigenbrücken

Download

Bei hochsommerlichen Temperaturen hat der Spessart-Forstbetrieb in Heigenbrücken zu einem Waldtag in die kühlen und schattigen Wälder im Revier Heigenbrücken II eingeladen. Unter Anleitung von Revierleiterin Christina Heinzelmann konnten die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Wald auf neue und ungewohnte Weise erkunden. So galt es, die verschiedenen Geräusche des Waldes zu erkennen,  Bäume zu ertasten und wiederzufinden, Nadelbäume anhand ihres Geruchs zu unterschieden und im Spiegelgang Bäume aus ungewohnten Perspektiven zu sehen. Einer der Höhepunkte des Nachmittags war ein Abstecher zu den „Riesen“ im Forstrevier: Es waren vier Kinder nötig, um eine mehr als 60 Meter hohe Douglasie zu umschließen.

Ein erlebnisreicher Nachmittag fand mit einem schönen Stück Land-Art seinen Abschluss: Die Kinder durften aus zuvor gesammelten Naturmaterialien Bilder legen.

Zurück